Buet die Zweite

Ich hatte euch ja schon vom Buet berichtet. Die Nacht von Sonntag auf Montag habe ich auf dem Gipfel desselben übernachtet.
Nachdem ich mich am Sonntag erst einmal von all den Kletterausflügen der letzten Woche erhohlt hatte, habe ich mir gegen Nachmittag gedacht, dass angesichts der guten Wettervorhersage, eine Nacht dort oben etwas Außergewöhnliches und Schönes sein könnte.

Also hab ich mein Zeltchen, Schlafsack, Kocher und was sonst noch alles dazu gehört, in meinen Rucksack “gestopft” und bin 16.45Uhr aufgebrochen. Nach wiederum gut 4 Stunden “Marsch”, bin ich also gegen 21Uhr, in schon stockfinsterer Nacht am Gipfel angekommen und hab mein Zeltchen aufgebaut. Nachdem ich mich dann, der Gesundheit und des Komforts wegen, von den nassgeschwitzen Kleidern befreit und sie gegen trockene eingetauscht hatte, hab ich mir noch fix einen heißen Tee gebrüht, den sternenklaren Himmel beäugt und mich schlafen gelegt.

Am Montag Morgen gegen 7 Uhr war es dann soweit! Die Sonne sendete ihre ersten Strahlen aus und ich durfte einen wunderschönen Sonnenaufgang erleben. Das Mt. Blanc Massiv im Morgenlicht! Wie immer, hat sich die Anstrengung gelohnt!

Im Bewusstsein dessen, dass ich ab 14 Uhr im Lycée du Mt. Blanc zu “unterrichten” hatte, hab ich mich dann auch schnell an den Abbau meiner mobilen Unterkunft gemacht und bin in rekordverdächtigen 2 Stunden wieder am Auto gewesen. Nun ja, der Schnee von letzter Woche war auch schon längst wieder weggetaut, was sowohl Auf- als auch Abstieg unheimlich erleichterte ;-) !

Tags: ,

2 Antworten zu “Buet die Zweite”

  1. Conny sagt:

    Klingt toll! Ich freu mich schon auf die Bilder ;-)

  2. Stefan sagt:

    Hätt ich auch sehr gern miterlebt den Sonnenaufgang :)

Hinterlasse eine Antwort