Was anderes als Klettern?…

16. Juni 2009

…hatte ich lange nicht mehr in meiner Freizeit gemacht. Bis letzten Sonntag! Jan, mit dem ich früher am SGO trainiert habe, hatte mich angemailt und gefragt ob ich für unsere schon mehrere Jahre geplante Motorrad-Tour Zeit hätte. Bis jetzt kam es aus “Termingründen” nie dazu und so organisierte ich kurzerhand ein ‘Mopped‘ und Rüstung und ab ging’s! Eine große Thüringer Wald Motorrad-Runde bei schönstem Wetter! Lies den Rest des Artikels »

Frankenklettern, welch’ ein Spass!

02. Juni 2009

Es ist zugegebener Maßen recht ruhig auf meinem Blog geworden. Das liegt auch daran, dass ich im letzten halben Jahr nicht soo wahnsinnig viel zu berichten hatte. Nach der letzten tollen und erfolgreichen Saison lag eine lange Pause an. Die Motivation war teilweise weg und ich hab auch körperlich ein wenig Ruhe gut vertragen können. Das Klettern lief also eine Weile auf Minimalprogramm und vor allem in der Halle ab.

In den heimischen Gefilden, sprich den Felsen im Thüringer Wald, hatte ich grad mal zwei drei Klettertage verbracht, als ich am Himmelfahrtswochenende, ohne große Erwartungen, das erste Mal dieses Jahr nach Franken fuhr. Lies den Rest des Artikels »

MBA – Meininger BoulderAbend

10. April 2009

Jo, zwar schon echt verspätet, aber besser als nie, will ich noch den Beitrag über den MBA letzten Jahres freischalten. Hatte ihn schon seit ner Ewigkeit “fertig” in der Entwürfe-Kiste liegen:

Am 29.12. letzten Jahres konnte auch ich endlich einmal beim MBA, dem Meininger Boulderabend, dabei sein. In den letzten Jahren war ich immer unterwegs und hatte so dieses Jahr das erste Mal die Gelegenheit bei dem sehr netten und ungezwungen-spassigen Boulderabend in Meiningen dabei zu sein.

Thomas Hocke und sein Vater Erich sind die Initiatoren und Organisatoren des Events. Mittlerweile wurde der jährliche Event zwischen Weihnachten und Neujahr zum fünften Mal organisiert und war ein toller Erfolg! Rund 75 Boulderer und Boulderinnen waren in die teilweise extra umfunktionierten Räumlichkeiten der Gewerblichen Berufsschule am Drachenberg in Meiningen gepilgert um sich ihre Fingerchen an 30 feinsten Problemen, geschraubt vom Thomas, lang zu ziehen!

Zwar steht bei dieser Veranstaltung der Spass an erster Stelle, jedoch wurde wie immer auch ordentlich an den Griffen gezogen! Auf Franks Seite gibt`s sogar eine Ergebnisliste zu bestaunen!

Ich denke dem Thomas und seinem Vater Erich, sowie allen anderen Helferleins, sollte hier auch noch einmal ein großes Dankeschön ausgesprochen werden! Es war schön und wir freuen uns alle schon auf`s nächste Jahr!

Gestern Skitour, heute krank…

25. Februar 2009

Hi Leute! Wie angedacht waren Jean-Nico und ich gestern auf Skitour. Trotz der doch guten Neuschneemengen war das Lawinenrisiko auf einem vertretbaren Niveau von 2 und so sprach nichts dagegen, mal wieder die Felle auszupacken. Lies den Rest des Artikels »

Noch mehr Schnee und Eis

23. Februar 2009

Jo! Heute ging’s dann also doch an die Eisfaelle der Crèmerie in Argentière. Eine gute Gelegenheit im leichten Gelaende wieder die Vorstiegsmoral zu staerken und Schrauben zu setzen. Da Jean-Nico diese Saison das erste Mal im Eis war, haben wir es ruhig angehen lassen um wieder reinzukommen. Ueber den Tag, der ziemlich wechselhaft war, hat es auch noch ein bissl geschneit und das verheisst top Bedingungen fuer eine morgige Abfahrt durch’s Valléee Blanche! Wenn die Bedingungen gut und sicher sind, geht’s vielleicht sogar mit Fellen einen kleinen Schlenker in Richtung Grandes Jorasses!

Schnee in Chamonix

22. Februar 2009

Ich gruesse euch aus dem gut verschneiten Chamonix! Nachdem ich mich gestern 10 Stunden lang auf den Autobahnen rumdruecken musste, was neuer Zeitrekord im umgekehrten Sinne ist, war ich schon ueber die ueppigen Schneemegen hier erfreut! Ein toller Winter. Heute ging’s also gleich erst mal auf die Brettln. Und da hat’s noch mal ordentlich runtergehauen, was allerdings auch die Sicht ziemlich geschrottet hat. Schwierige Bedingungen also, so zum Warmreiten. ;-)

Jean-Nicolas’ neues Huettchen ist genial. Ruhig gelegen und dick Schnee drumherum! Platz hat er jetzt zwar deutlich weniger, aber gemuetlich ist’s dafuer um so mehr. Freigegraben hab ich uns auch grad eineinhalb Stunden lang, also mal schaun was wir morgen machen koennen. Bei dem ganzen Schnee. Wenn das Wetter richtig gut wird bestimmt powdern, wenn die Sicht wieder so mies ist vielleicht weiter unten im Tal ins Eis.

Bis die Tage!

PS: Es warten noch viele Berichte auf ihre Veroeffentlichung. Ueber die letzten zwei Monate. Sobald ich meine Bilder wieder zufriedenstellend in die Texte einbinden kann stell ich die natuerlich online! Aber schon mal n kleiner Vorgeschmack. Spanien, Freeriden, Silvester…Eis…freuts euch drauf!

Bonne année 2009!

07. Januar 2009

Salut mes amis en France et aux pays francophones! On a tous passé les jours de noël et j`espère que vous vous êtes bien amusés à la fête du nouvel an! Je vous souhaite de tout mon coeur une bonne année 2009, alors une bonne santé et tout le meilleur qui pourra vous être utile en cette année devant nous!

J`essayerai aussi d`écrire plus de blogs en français cette année mais je vous assure qu`il vaudra toujours une visite sur mon blog même si c`est uniquement pour les photos! Alors restez fidèle à mon blog et passez un Bonjour à tout le monde!

À bientôt j`espère,
robert

Happy New Year!

07. Januar 2009

Hello my english speaking friends! Christmas is history once again and i suppose we somehow all made it into the new year! So i would like to wish you all the best and, of course, good health for 2009!

I will, this year, try to keep my blogs a little shorter and write some in english language for you! But even if i don`t get to do it, a look at my site will always be worth some good pictures! Keep on rocking and say Hello to everybody knowing me!

Yours,
rob

A Gsunds Neies!

07. Januar 2009

Hallo meine lieben Leser! Die Weihnachtszeit ist nun um und auch ins neue Jahr sind wir alle irgendwie reingeschlittert. Auf diesem Weg möchte ich euch allen “a gsunds neies Jahr” wünschen und hoffe auch, dass ihr mir und meinem kleinen Blog treu bleibt!

Damit dies nicht so schwer wird arbeite ich gerade an ein paar Berichten über die Events der letzten drei, vier Wochen! Ihr könnt gespannt sein!

Au Revoir Paul

17. Dezember 2008

Alle die den Blog während meines Frankreichaufenthaltes regelmäßig gelesen haben, sollten ihn kennen. Paul. Ein passionierter Bergsportler, Kletterer, Bergsteiger. Mit nur 17 Jahren hatte er schon Erfahrungen in den Bergen, in Eis und Fels gesammelt, von denen ich nur träumen kann. Zusammen haben wir tolle kombinierte Touren gemacht, sind auch im Eis unterwegs gewesen. Wir haben tolle Momente des Bergsteigens erlebt, gelebt und vor allem geteilt.

Paul am Stand in der Ravanel-Frendo

Paul am Stand in der Ravanel-Frendo

Seit einer Stunde empfinde ich tiefe Trauer. Paul, ein junger, motivierter und begabter Mensch ist von uns gegangen. Am letzten Wochenende war er mit zwei Kameraden unterwegs. Im von uns geliebten Mont Blanc Massiv. Eine Lawine hat ihn und seine Seilpartner verschüttet. Seine Kameraden hatten Glück und haben überlebt, doch Paul konnte erst zwei Tage nach dem Unfall geborgen werden.

Ich weiß nicht, welche Worte die angemessenen sind, doch möchte ich mich auf diese Weise von ihm verabschieden. In dem Wissen, dass ich einen guten Freund verloren habe, der noch sehr hoch hätte steigen sollen, sage ich “au revoir” und teile seiner Familie mein herzlichtstes Beileid mit.