Assistentendasein

Schulischerseits sieht auch Alles ganz gut aus. Letzten Donnerstag habe ich mich mit den Deutschlehrerinnen des Lycée du Mt. Blanc in Passy getroffen, um mich vorzustellen und einen halbwegs festen Stundenplan für mich zu arrangieren.

Letzteres sollte sich als schwierig herausstellen, da die Schüler gerade einmal zwei Stunden Deutsch pro Woche haben und die Lehrerinnen natürlich bestrebt sind diese zu nutzen, um mit dem “richtigen Unterricht” voranzukommen. Für mich heißt das, dass ich flexibel sein muss und mich nicht unbedingt auf ein festes Programm einschiessen kann. Allerdings ist dies auch nicht soo schlimm, denn die Lehrerinnen sind beide sehr nett und ich denke, ich werde auch mit ihnen keine Probleme bekommen.

Heute war es dann auch schon so weit. Nach einem kleinen nächtlichen Ausflug in die Bergwelt, Bericht folgt, habe ich zwei Stunden am Lycée in Passy unterrichtet. Darunter dürft ihr euch noch keine selbständige Lehrtätigkeit vorstellen, sondern eher ein Miteinander von Deutschlehrerin und mir. Natürlich habe ich mich auch hier erst einmal den Schülern vorgestellt und sie hatten ihrerseits die Möglichkeit mir Fragen zu stellen. In einer weiteren Stunde haben wir über das deutsche Schulsystem und Stundenpläne an deutschen Schulen geredet. Die Schüler sind alle sehr offen und interessiert und es macht mir Spass mit ihnen zu arbeiten.

Morgen werde ich wieder hier in Chamonix am Collège arbeiten…

Tags:

Hinterlasse eine Antwort