Ich habe fertig!

Ja… Wie schon geschrieben hatte mir das HHG in der letzten Zeit mein Blockpraktikum ermöglicht. Heute habe ich es mit einem weiteren Unterrichtsversuch in einer sechsten Klasse beendet. Stationstraining war angesagt und was angesagt ist, wird auch gemacht!

Also auf nach Erfurt. Zur Dritten. Pünktlich komme ich an. Denke ich. Verflixter Montag. Immer Montags probiert die Schule einen neuen Tagesablauf aus. Die Unterrichts- und Pausenzeiten sind etwas verschoben. Egal, die zehn Minuten die ich eigentlich noch für die Stundenvorbereitung nutzen will habe ich jetzt nicht. Es muss auch so gehen. Die 16 Sechstklässler staunen nicht schlecht als ich, vor ihnen stehend, erkläre, dass heut ich den Unterricht halte.

Ohne, dass sie überhaupt eine Chance hätten sich zu wehren, beginne ich meine Stunde. Anfangs ist es ziemlich unruhig, doch nach zwei, drei Ründchen lockeren Trabens stellt sich langsam Ruhe ein. Ein wenig Gymnastik und Dehnung und es kann an den Stationsaufbau gehen. Dieser läuft Dank meiner exorbitant ausführlichen Stundenvorbereitung gut. Immer zwei Schüler bauen eine Station auf. Alle Informationen die sie dafür benötigen gebe ich ihnen mit den “Stationszetteln”. Benötigtes Material und Aufbauskizze. Ein großer Lageplan gibt Übersicht über die Anordnung der Stationen in der Halle.

Das Stationstraining beginnt. Ich stoppe die erste Übungsphase. 30 Sekunden. Nach etwa einer Minute fragt einer der übenden Schüler: “Herr Heldt, sind die 30 Sekunden nicht langsam um?”. Mist, denk ich, und geb natürlich gleich zu, dass ich das grad vermasselt hab! Nu ja, entweder Stoppen oder die Übungsausführung kontrollieren. Die restliche Stunde verläuft gut. Allerdings bin ich teilweise sehr über die Leistungen und das Engagement der Schüler enttäuscht. Das liegt wahrscheinlich nicht mal so sehr an ihnen als vielmehr an unserer Welt. Die doch immer bewegungsärmere Umwelt fördert und fordert unsere jungen Menschen zu wenig und schon an den einfachsten Übungen macht sich dies drastisch bemerkbar. Es gibt viel zu tun!

Tags:

Hinterlasse eine Antwort