Lehren lernen…

Schule. Nach den Ferien gings wieder von Neuem los. Schulalltag. Wehrpflicht in Deutschland, Einbürgerungssprachtests, Handyvokabular, Höflichkeit am Essenstisch, die deutschen Bundesländer und ihre Hauptstädte, die Wartburg, die Monate, die Wochentage und die Vorbereitung einer Ausstellung über Deutschland sind nur einige der Dinge die mich und meine Schüler zur Zeit ausfüllen.

Am Collège hier in Chamonix bereite ich die Klassen, die auf Austausch nach Deutschland fahren, auf ihren Aufenthalt in den Gastfamilien vor. Alltagssituationen – Rollenspiele. Einige der Schüler, vor allem die Kleinen, entpuppen sich bei dieser Art von Schauspiel als wahre Talente! Da wird mal schnell etwas dazu improvisiert und die ganze Klasse biegt sich vor lachen ;-) …anderen machts nicht so viel Spass, aber so ists ja immer.

Dass ich das Spiel “Ich packe meinen Koffer und nehme mit: …” mal als Mittel zum Lehren der Monate und Wochentage nützen würde hätte ich auch nicht gedacht, aber es funktioniert und die Schüler haben Spass dabei.

Im Lycée in Fayet haben wir über Kriteren der Einbürgerung in Deutschland gesprochen und einen Sprachtest im Internet gemacht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten könnten nun alle der Schüler mit denen ich den Test durchgeführt habe die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen. Wobei wir nur einen Teil der seit August 2007 für Einbürgerungswillige geforderten Sprachtests absolviert haben…

Durch den Lehrerstreik hatte ich letzte Woche auch die Möglichkeit mal einen ganzen Tag lang zu unterrichten – alleine und ohne “Aufpasser”.
Sechs Unterrichtsstunden hört sich nicht viel an. Aber allein die Vorbereitung hat mich einige Stündchen Zeit gekostet. Der Unterricht selbst lief ganz gut über die Bühne. Natürlich bin ich als Assistent nicht der Lehrer und das wissen die Schüler auch. Da wird dann schon mal getestet wie weit gegangen werden kann bis sich der Assistent dagegen wehrt ;-) . Aber im Großen und Ganzen hats Spass gemacht, auf beiden Seiten. Natürlich wars auch etwas anstrengend… aber als Testlauf gar nicht soo schlecht.

Mal sehen wie`s weitergeht.

Tags:

5 Antworten zu “Lehren lernen…”

  1. Conny sagt:

    So ein fleißiger Lehrer! Klingt doch alles super. Viel Spaß weiterhin!

  2. Stefan sagt:

    Hi, hört sich alles so an, als sei Lehrer wirklich ein guter Beruf für dich, paßt auch gut, kannst bestimmt gut erklären und bist auch nicht so ein selbstherrlicher Hampelmann, den man als Schüler so schnell als solchen erkennt und mit Vergnügen ausbremst :) .

  3. Heubs sagt:

    Seit August 2008? Wow Bert, was hast du denn geraucht?

  4. Bert sagt:

    Man kann sich ja mal vertippen! Oder?

    Grüße an alle,
    Robert

  5. janini sagt:

    hey robi,
    jetzt wird das aber mal zeit für ein paar neue berichte aus deinem lehrer- und klettererleben.
    ich fahre am wochenende mal nach flims-laax (mega ski und board gebiet) zum boarden.
    in davos ist grad wef und die very important geldsäcke geben sich die klinke in die hand.
    nervig als nicht-geldsack;)
    viele grüsse nach fronkreisch
    janini

Hinterlasse eine Antwort