Artikel mit ‘klettern’ getagged

Was ich immer vermeiden wollte…

Mittwoch, 02. November 2011

…ist, dass mein Blog tot ist und einfach verrottet. Momentan ist das aber der Fall. Deswegen hier ein spontan-blog und ich gelobe Besserung ;-) .

Was so gelaufen ist in letzter Zeit? Puh…so einiges, sogar noch im letzten Jahr! An verschiedene Held(t)entaten errinere ich mich: (weiterlesen …)

Noch vor einer Woche…

Dienstag, 10. August 2010

…konnten wir die Natur und die Gastfreundlichkeit der Sächsischen Schweiz bei schönstem Sonnenschein ungetrübt genießen. Wie euch aber durch die Medien schon bekannt sein dürfte, wurden Teile der Region um das Elbsandsteingebirge von massiven Hochwassern heimgesucht. Besonders schwer hat es das bei Kletterern und Touristen sehr beliebte Kirnitzschtal getroffen. Noch letztes Wochenende waren wir von dort aus zum Klettern im Zschand unterwegs und konnten am Sonntagabend in einer der schönen Mühlen ein Gipfelbier trinken. Am nun vergangenen Wochenende hatten wir einen weiteren geplanten Trip wegen der schlechten Wettervorhersage abgeblasen und wie diese Bilder des Hochwassers zeigen, gut daran getan.

YouTube Preview Image

Doch eines ist gewiss. Das letzte was die Bewohner des Kirnitzschtals jetzt brauchen sind ausbleibende Touristen und Kletterer. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange und einige Mühlen planen schon bald wieder für ihre Gäste zu eröffnen. Andere Mühlen, besonders die Buschmühle, benötigen Hilfe und sind froh über jeden freiwilligen Helfer. Wer also Zeit hat und Helfen will kann dem “Buschmüller” über eine extra eingerichtete Website durch Spenden oder auch aktive Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten zur Seite stehen. In dem pdf Hochwasser-News informiert der Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V. über die genaue Lage in den verschiedenen betroffenen und auch vom Hochwasser unbeeinträchtigten Ortschaften sodass ihr schauen könnt wo es schon kommendes Wochenende wieder “ins Gebirge” gehen kann.

Höllenhund

Dienstag, 12. Januar 2010

Talwege gibt es in der Sächsischen Schweiz viele, doch der am Höllenhund hat einen Ruf wie wohl kein zweiter. Ein Megaklassiker eben.

Der Höllenhund (helle Wand, linke Seite)

Der Höllenhund (helle Wand, linke Seite)

Schon vor etwa vier Jahren, als ich in Absprunghöhe, kletternder Weise in der Rabenschüssel unterwegs war, sagte mir ein Jenaer Local und Elbsandstein-Anhänger, dass ich doch unbedingt mal den Talweg am Höllenhund (VIIIa) machen sollte.

Tobi und ich bestaunen die große Wand

Tobi und ich bestaunen die große Wand

Nun ja, damals hab ich noch nicht mal verstanden was er eigentlich von mir wollte, geschweige denn, dass ich fit genug gewesen wäre, mental gesehen, um eine 70m hohe Wand, in Sachsen, ohne Chalk, mit traditioneller Sicherung an Schlingen, zu klettern. (weiterlesen …)

Das liebe Annecy!

Freitag, 15. August 2008

Wie geplant ging`s am gestrigen Donnerstag klettern. Nath hatte ein Gebiet bei Sixt-Fer-à-Cheval vorgeschlagen. Klar hatte ich Lust eine weitere Wand in der Umgebung von Chamonix kennenzulernen, also ging`s auch dort hin… (weiterlesen …)