Artikel mit ‘skitour’ getagged

Was ich immer vermeiden wollte…

Mittwoch, 02. November 2011

…ist, dass mein Blog tot ist und einfach verrottet. Momentan ist das aber der Fall. Deswegen hier ein spontan-blog und ich gelobe Besserung ;-) .

Was so gelaufen ist in letzter Zeit? Puh…so einiges, sogar noch im letzten Jahr! An verschiedene Held(t)entaten errinere ich mich: (weiterlesen …)

S`isch guet gsi!

Montag, 01. März 2010

Drei Tage Kurzurlaub liegen hinter mir. Ziemlich spontan hab ich mich mal wieder ins schweizerische Graubünden begeben um die Berge nahe Davos per Ski unsicher zu machen. (weiterlesen …)

Gestern Skitour, heute krank…

Mittwoch, 25. Februar 2009

Hi Leute! Wie angedacht waren Jean-Nico und ich gestern auf Skitour. Trotz der doch guten Neuschneemengen war das Lawinenrisiko auf einem vertretbaren Niveau von 2 und so sprach nichts dagegen, mal wieder die Felle auszupacken. (weiterlesen …)

Cappuccino in Italien

Dienstag, 29. April 2008

Hier der zweite Nachtrag: Eine Skitour nach Italien die wir Anfang März gemacht haben!

Mal schnell per Ski nach Italien? – Kein Problem! Fix rauf auf die Aiguille du Midi, natürlich mit der ersten Gondel um 8.10Uhr, den O-Grat runter, Ski angeschnallt und ab über den oberen Teil des Vallée Blanche, vorbei an Mt. Blanc du Tacul Ostwand, Kleinem und Großen Capucin, in Richtung „Pointe Helbronner“.

Kleiner und Großer Capucin

Felle helfen im Gegenanstieg über den Glacier du Géant und so befinden wir uns schon um 10.30Uhr am „Col orient du Toule“ um den südlich liegenden Glacier du Toule nach Italien hinunter abzufahren.

Im Anstieg - Hinten der Dent du Géant

Genauer gesagt zum Pavillon Ston, einer Seilbahnmittelstation von der aus wir, nach einer ausgedehnten Pause mit Cappuccino und Sonnenschein, die Gondel hinauf nehmen um wiederum auf die Pointe Helbronner zu gelangen.

Hier werden wiederum die Ski angeschnallt und es geht, nun weiter östlich, über den Glacier du Géant, vorbei am Dent du Géant hinunter auf den Glacier du Tacul. Diese Variante des Vallée Blanche wird auch Vallée Noire genannt.

Mt. Blanc mal anders

Weiter über das Mer de Glace zum Bahnhof von Montenvers und schon um 14Uhr sind wir wieder in Chamonix angelangt!